Edot genießt seine Nudeln

Mädchen im Speisezentrum

Meara in ihrem Zuhause

Romel  3 Jahre  7 kg

Jirah Mae 4 Jahre 9 kg

King EJ fehlen Abwehrkräfte

Rette-ein-Kind

Die Stiftung Hope konnte im Januar 2003 ein Gebäude mitten in Bucana erwerben. Es ist solide gebaut und hat einen ca. 60 m² großen Raum, in dem ohne weiteres zwischen 60 und 80 Menschen Platz finden können. Inzwischen wurde das Gebäude durch ein zweites Stockwerk erweitert und ein Gemeinderaum für Gottesdienste und Kinder und Jugendliche wurde angebaut.
So ist hier ein Hilfszentrum entstanden, in dem wochentags die unterernährten und behinderten Kinder gespeist und betreut werden. Es ist zur Anlaufstelle für alle Slumkinder, Jugendlichen, alleinstehenden Mütter und ganze Familien geworden.

Unsere Erfahrung

Bei unseren Hausbesuchen in Bucana, bekamen wir sehr engen Kontakt zu den Bewohnern. Wir entdeckten viele lebensbedrohlich unterernährte und behinderte Kinder, die von ihren Familien aus Scham versteckt wurden. Die Nachbarin eines zwei Jahre alten stark unterernährten Kindes, das an Hirnhautentzündung litt , bat uns, dem Kind, von dessen Existenz kaum jemand wusste, zu helfen. Als wir das Baby sahen, brach es uns das Herz, da wir den Tod in seinen Augen sehen konnten. Noch bevor unsere Hilfe Wirkung zeigen konnte, versteckten die Eltern das Kind wieder aus Angst, die Nachbarn könnten etwas erfahren. Ein paar Wochen später starb es unbemerkt und wurde eines nachts heimlich begraben.

Vielen solcher Kinder konnten wir inzwischen in unserem kleinen Zentrum helfen. Jeden Tag erhalten sie dort mehrere Mahlzeiten. Das wird durch persönliche Patenschaften von 35 € im Monat ermöglicht. Unterernährte Kinder, die kaum laufen konnten und zu apathisch zum Spielen waren, gehen heute zur Schule und erfreuen sich guter Gesundheit. Die Schulkinder kommen vor und nach dem Unterricht in unser Zentrum, bekommen Essen, Hausaufgabenbetreuung und jede Hilfestellung, die sie für ihr Leben im Slum benötigen.

Mehrere Mitarbeiter kochen täglich für sie und übernehmen ihre seelische und geistliche Betreuung.

Ihre Hilfe

Mit der Aktion 'Rette-ein-Kind' können Sie einem der bedürftigen Kinder helfen zu überleben. Mit ihrem monatlichen Beitrag finanzieren sie die Aufbaunahrung, liebevolle Betreuung und medizinische Versorgung in unserem Hilfszentrum. Je nach Grad der Unterernährung ist Ihre finanzielle Unterstützung für 6 bis 12 Monate erforderlich, bis das Kind wieder kräftig genug ist, um von seiner Familie weiter versorgt zu werden. Viele Familien sind jedoch so arm, dass sie trotz harter Arbeit ihre Kinder nicht ausreichend versorgen können. Deshalb geben wir den Kindern weiterhin tägliche Mahlzeiten, medizinische Versorgung, Schulmaterial und betreuen sie tagsüber in unserem Zentrum. 

Mit 40 € im Monat sichern Sie die Zukunft eines Kindes

Die Kosten pro Kind liegen bei insgesamt 35 € pro Monat und beinhalten neben täglichen Mahlzeiten auch die medzinische Versorgung, wenn nötig den Schulbedarf und vor allem die tägliche Betreuung.

 

Wenn Sie gerne eine Kinderpatenschaft übernehmen möchten, dann wenden Sie sich bitte an uns, damit wir Ihnen weitere Informationen geben können.

Ihre Ansprechpartnerin

Zusammen mit ihrem Mann Jörg hat Ilona Seiffert im Jahr 2001 die Stiftung Hope gegründet. So war es ihr möglich, ihr Herzensanliegen mit 'Rette ein Kind' in die Tat  umzusetzen.

Ilona Seiffert