P1020738.JPG

Waisenhaus Chongjin

Baumpflanzprojekt

Onsong und Hoeryong

Reisernte

Projektleiter Helmut Diefenbach

REISEBERICHT 2018

Wir lieben zu ermutigen

Die Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea) ist im Lauf 

ihrer Geschichte durch viel Leid und Not gegangen. Das Team von Hope Korea möchte sich für dieses wunderschöne Land und für seine kostbaren Menschen einsetzen. Ihm ist es ein Vorrecht, für das Land zu beten und mitzuhelfen Not zu lindern, wo immer möglich: ob in Waisenhäusern, im medizinischen- oder durch humanitäre Hilfe im agrotechnischen Bereich. Regelmäßig 

besuchen Einsatzteams das Land, um Freundschaften zu schließen und Hoffnung zu bringen. So werden vertrauensvolle Beziehungen geknüpft und Brücken zwischen unterschiedlichen Nationen und Kulturen gebaut.

 

Des Weiteren werden Info- und Gebetsbriefe versendet und Gebetstage für Korea veranstaltet. 

 

Hope Korea arbeitet partnerschaftlich mit anderen Diensten zusammen, die sich für die DVRK (Demokratische Volksrepublik Korea) engagieren.

Rückblick 2019

Auch in diesem Jahr konnten wir während 2 Reisen unsere Partnerschaft mit dem Waisenhaus und der Sprachschule in Chongjin sowie die Unterstützung der Baumpflanzaktionen und die Besuche von Schulen fortsetzen. Es ist immer wieder schön für uns zu sehen und zu erleben wie Beziehungen wachsen.

Besonders war für uns in diesem Jahr im September die Reisernte. Schon so oft sind wir in den vergangenen Jahren an den reifen Feldern vorbeigefahren und konnten den Menschen bei der Ernte zusehen. Dieses Mal hatten wir die Möglichkeit mitten drin zu sein und von den Einheimischen die Kunst des Reiserntens zu lernen.

 Informationen

Nähere Infos, Termine, Einsatzmöglichkeiten und

den Gebetsbrief gibt es

unter folgender Adresse:

Hope Korea

Bernhardstr. 13

10715 Berlin

 

info@hope-korea.org

Vergangene Projekte:

KRANKENHAUS UNRYUL

Vergangene Projekte:

EIN CONTAINER FÜR NORDKOREA