Großfeuer wütete in Bucana

Es war das reinste Inferno:
das Feuer frass sich förmlich seinen Weg durch einige Viertel Bucanas (Philippinen). Trotz größter Anstrengungen von Feuerwehr und Anwohnern verbrannten viele Hütten und Häuser - eine regelrechte Katastrophe für die ohnehin schon sehr arme Bevölkerung. Mehr als 1000 Menschen waren dem Feuer hilflos ausgesetzt. Für zwei Kinder und zwei ältere Bewohner kam traurigerweise jede Hilfe zu spät. Es dauerte mehrere Tage, bis das Feuer gelöscht war und das ganze Ausmaß der Verwüstung sichtbar wurde.

Dank der schnellen Hilfe seitens der Stadt Bucana und dem großen Engagement vieler Organisationen, wurden Betroffene nicht nur mit lebensnotwendigen Dingen, wie z.B. Kochtöpfen und Plastiktellern etc. versorgt, auch gab es genügend Reis und Konserven für den täglichen Bedarf.

Der Wiederaufbau der Häuser hat begonnen und auch wir selbst haben uns beteiligt und versuchen zu helfen, wo immer es möglich und nötig ist.

Wir sind dankbar für jede Spende, mit der wir den oftmals langwierigen Wiederaufbau zerstörter Häuser unterstützen können und bitten Sie um Ihre aktive Mithilfe.

Bitte geben Sie als Verwendungszweck - Brand Hilfe Bucana - an.

Feuerwehr im Einsatz

Fassungslosigkeit

dicke Rauchschwade

beim Wasser holen

Erfahren Sie mehr zum Brand in Bucana